Seminare

 

 

Alle Online - Seminare sind vom Hessischen Landessschulamt und der Lehrkräfteakademie als Fortbildungen akkreditiert.


Der Teilnehmerbeitrag beträgt für alle

Tagesseminare 85,- Euro, für Halbtagsseminare 45,- Euro.


Achtung! Anmeldeschluss ist immer zwei Wochen vorher.
Mindestteilnehmerzahl: 10 TN

Anmeldung über die Homepage-Seite "Anmeldungen", per E-mail: info@ikus-home.de oder per Flyer-Abschnitt.
Der Veranstaltungsort ist in der Regel das Institut Kind und Sprache (IKUS), Schulstr. 70, 65474 Bischofsheim/M..

Andere Orte sind gesondert ausgewiesen: S 22: Von der Rolle - "Sprachheilförderung inklusiv"- Ein Fahrplan und Seminar S 23 "SA(V)FE" finden im Seminarraum des Landratsamts des MTK, Am Kreishaus 1 - 5, Hofheim/Ts. und Seminar S 9: "Selektiver Mutismus" im Sprachheilzentrum Meisenheim/Glan statt.


Übersicht über die Termine der Seminar-Veranstaltungen in 2020 werden demnächst veröffentlicht: 

Bitte schauen Sie auch auf die Seite "Termine". Dort finden Sie bald alle Termine für 2020 in chronologischer Abfolge.


Seminar S 1 A   ONLINE - SEMINAR

Sprachdiagnostik: Einführung in das "Hochheimer Spracheingangsscreening" HES, HES-Kurzform, HES-türkisch

Freitag, 23.10.2020 und 08.01.2021  von 16:00 - 18:00 Uhr

Zielgruppe: Förderschullehrkräfte aller Fachrichtungen

Sie erhalten eine Einführung in das HES, das für Kinder von 4 - 8 Jahren konzipiert ist. Es erfasst grob die gesamte Lernausgangslage und den Sprach- und Sprechstand eines Kindes und kann sehr gut im Übergang Kita - Grundschule eingesetzt werden.

Referentin: Ariane Jordan, Sprachheillehrerin / Förderschullehrerin

Bezug:  Maral Reisz, Hochheimer Spracheingangsscreening, Verlag Kind und Sprache,              ISBN-Nr.: 978-3-945078-02-0

HES, HES-K, HES-türkisch, bestellbar im Online-Shop www.VKUS-Home.de und jeder Buchhandlung, Rezension in "Praxis Sprache" 4 / 2016 und auf meiner Homepage

Seminarkosten: 45,00€

Jeder Teilnehmer mit Teilnahmebestätigung erhält vor der Veranstaltung per Mail ein Skript.

Akkreditiert unter LA-Angebotsnummer: 01687538

Anmeldeschluss: jeweils 2 Wochen vorher

___________________________________________________________________________________________

 

Seminar S 25 IKT     ONLINE-SEMINAR

Freitag, 25.09.2020 von 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Interkulturelles Kompetenztraining: „Arabisch-islamische Kulturen verstehen“

Zielgruppen: Lehrer/-innen aller Schulformen (insbesondere von DaZ- und Intensivklassen), Erzieher/-innen, Sozialpädagoginnen und andere Interessierte, die beruflich oder privat mit Menschen aus dem arabisch-islamischen Kulturraum umgehen.


Heterogene Lerngruppen mit Schülerinnen und Schülern unterschiedlichster kultureller Prägung sind in den heutigen Klassenzimmern die Regel. Ein Großteil der in den letzten Jahren neu angekommen Kinder und Jugendlichen kommt aus dem arabisch-islamischen Kulturraum. Viele Lehrende sehen sich in der Verantwortung, diesen die bestmöglichen Aufnahmebedingungen und Bildungsvoraussetzungen zu schaffen. Wie kann das gelingen? Welches interkulturelle Wissen ist vonnöten, um dieser Herausforderung gerecht zu werden?

Dieses Seminar behandelt theoretisch und praktisch, wie diese Kompetenzen erlernt und in der Praxis – im Umgang mit Schülern und Eltern – umgesetzt werden können.
 

Sie lernen in der Interaktion mit Menschen aus der arabisch-islamischen Kultur angemessen und zielführend zu handeln. Durch die in der Veranstaltung vermittelten Informationen zu Denkweise und Umgangsformen können Sie in Situationen des Alltags respektvoll sowie angemessen (re)agieren und Missverständnissen vorbeugen.
 

Referentin: Dr. Doris Lenhard


Promovierte Sprach-, Kultur- und Religionswissenschaftlerin, langjährige Tätigkeit als Sprach- und Kulturcoach auf der arabischen Halbinsel, Referentin im Bereich Interkulturalität und interreligiöser Dialog, zertifizierte interkulturelle Trainerin durch die Deutsche Gesellschaft für interkulturelle Trainingsqualität e.V. (dgikt), Geschäftsführerin von KulturConnect in Darmstadt.
Dr. Doris Lenhard hat mehrere Integrationskurse geleitet und langjährige Erfahrung im Zusammenleben mit Menschen aus dem arabischen Kulturraum

Kosten: 45,00€

Jeder Teilnehmer mit Teilnahmebestätigung erhält vor der Veranstaltung per Mail ein Skript.

zur Akkreditierung angemeldet unter Angebots-Nr.: 02099595

________________________________________________________________________________________________

Seminar S 26 ETEP   ONLINE-SEMINAR

Einführung in die ETEP - Methode: Entwicklungstherapie - Entwicklungspädagogik

Freitag, 06.11.2020  und Anfang 2021 von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Zielgruppe: Regelschullehrkräfte und Förderschullehrkräfte


Insbesondere Schüler mit dem Förderschwerpunkt emotional-soziale Entwicklung (esE) bringen uns im Unterricht oft an unsere Grenzen. Bei diesem Seminar wollen wir Sie zu einem Blickwechsel auf diese Kinder und Jugendliche ermutigen und Ihnen nicht nur Tipps und Hinweise geben, die sich im Schulalltag bewährt haben, sondern Ihnen auch ein bewährtes Konzept vorstellen:

ETEP: Entwicklungstherapie - Entwicklungspädagogik. ETEP soll Schülerinnen und Schüler sowie deren Interaktionspartner (Mitschülerinnen, Mitschüler, Lehrkräfte, Eltern, Schulleitung) in schwierigen Situationen unterstützen und ihnen beratend zur Seite stehen, um damit netzwerkbasierte Wege zur Problemlösung gemeinsam mit den Eltern / Familien zu finden.
Dabei geht es um konkrete Handlungsmöglichkeiten in der „Lehrer - Schüler – Interaktion“. Es werden geeignete Maßnahmen zum Umgang mit Schülern mit Verhaltensauffälligkeiten,​ geeignete Feedbacksysteme und Konfliktlösungsstrategien angesprochen.

Referent: Holger Genzmer, Förderschullehrer, ETEP-Trainer

Im Preis inbegriffen ist ein Skript.

Kosten: 45,- Euro

Anmeldeschluss: zwei Wochen vorher

zur Akkreditierung angemeldet unter der LA-Angebotsnummer: 02000012

_____________________________________________________________________________________________

Seminar 24 GPA   ONLINE - SEMINAR

"Einführung in „Growing Participator Approach“ (GPA) – Sprache als Schlüssel zur Integration -

Für DaZ - Lehrkräfte, Förderschullehrkräfte

Freitag, 20.11.2020 und 29.01.2021 von 15:00 Uhr - 18:00 Uhr


Das Seminar richtet sich an alle, die  in der Sprachvermittlung tätig sind, schwerpunktmäßig an DaZ- und andere Sprach-Lehrkräfte, darüber hinaus aber auch an Erzieher /-innen, Sonder- und Sozialpädagogen.
Die Integration zugewanderter Menschen ist eine enorme Herausforderung, wobei die Vermittlung der deutschen Sprache eine zentrale Rolle spielt. Allerdings wächst die Erkenntnis, dass Deutschunterricht nicht immer zum gewünschten Erfolg führt. Nicht wenige Schüler/-innen und Eltern sind überfordert. Davon betroffen sind vor allem, aber nicht ausschließlich, Familien mit geringem Bildungsstand und Analphabeten.
Das vermeintliche Scheitern an der deutschen Sprache wird so zur ersten Barriere auf dem Weg in die Integration.


Der Ansatz des GPA bietet hier einen ganzheitlichen Weg, um ankommende Menschen zu fördern und zum Erfolg zu bringen. GPA wurde direkt aus der Sprachlernpraxis heraus entwickelt und lässt sich flexibel an aktuelle Situationen anpassen. GPA steht für „Growing Participator Approach“. Dies bedeutet, dass Sprachelernen mehr ist als Vokabeln und Grammatik: Die Lernenden sollen befähigt werden, an der neuen Kultur und Gesellschaft teilzuhaben.

Die Methodik des GPA beruht dabei auf folgenden wesentlichen Elementen: Verzicht auf Auswendiglernen und grammatische Fachbegriffe – Orientierung am Erstspracherwerb – Input vor Output (Hören vor Sprechen, Sprechen vor Lesen) – Aufbau eines großen rezeptiven Wortschatzes – Selbstvertrauen durch Erfolgserlebnisse – Lernen mit allen Sinnen – Beziehungsorientierung – Alltagsrelevanz.

Der Ansatz eignet sich für Vorschulkinder genauso wie für Lernungewohnte, Analphabethen, Behinderte oder Menschen im fortgeschrittenen Alter, macht aber auch normal Begabten großen Spaß. Er führt sehr schnell zum Erfolg und ist für jede Sprache anwendbar.

Sie lernen, wie Sprache ohne Auswendiglernen, Fachbegriffe, metasprachliche Erklärungen, Übersetzung und Verschriftlichung von den Grundlagen her vermittelt werden kann. Sie verstehen die Phasen des Sprachelernens und was dabei jeweils zu beachten oder aber zu vermeiden ist. Sie lernen, sich in die Lernenden hineinzuversetzen, den Sprachlernprozess aus deren Sicht wahrzunehmen und ihn so unabhängig von Ihrer eigenen Lernbiografie und -präferenz zu würdigen.

Sie lernen, mündliche Sprachkompetenz und grammatische Fähigkeiten unabhängig vom schriftlichen Medium aufzubauen. Sie erhalten ein Werkzeug der Sprachvermittlung, das auch in heterogenen Gruppen gut funktioniert und Ihnen selber Freude machen wird.

Sie erhalten ein Skript mit praktischen Vorschlägen zur Unterrichtsgestaltung.
 

Referentin: Dr. Doris Lenhard


Promovierte Kultur-, Religions- und Sprachwissenschaftlerin: Goethe-Universität Frankfurt, Ausbildung als Sprach- und Kulturcoach durch World Language Acquisition Centers intl. in Libanon und Ägypten, Zusatzqualifizierung als Lehrkraft für Deutsch als Zweitsprache und Leiterin von Integrationskursen durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Zertifizierte interkulturelle Trainerin durch die deutsche Gesellschaft für interkulturelle Trainingsqualität e.V. (dgikt), Geschäftsführerin von KulturConnect in Darmstadt.
Dr. Doris Lenhard lebte und arbeitete sechs Jahre als Sprach- und Kulturcoach in Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Oman.
Sie ist GPA-Beraterin des Netzwerks World Language Acquisition Centers intl. und konzipierte in Zusammenarbeit mit dem Professional Training Institute in Al Ain, VAE, einen Arabischkurs für Kinder und Erwachsene. Sie leitete mehrere Integrationskurse und arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich mit alternativen Methoden der Sprachvermittlung, insbesondere unter bildungsfernen Migranten.

Preis: 45,- €

Akkreditierung angelegt unter der LA-Nr.: 02099594

Anmeldeschluss zwei Wochen vorher.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Siehe auch

Workshop W 1

Angebot wird in 2021 wieder durchgeführt

"Sprachförderung konkret: Kräuter (-garten)"

und

Vortrag V 2

Angebot  ist auch als Inhouse - Seminar buchbar

"Die kindliche Sprachentwicklung, Sprachstörungen, Fördermaßnahmen / Anlaufstellen / Netzwerke"

Referentin: Maral Reisz, Sprachheillehrerin

___________________________________________________________________________________________

Vortrag  V 1

Die gesamte Entwicklung des Kindes von 0 - 10 Jahren

kann als Inhouse-Seminar gebucht werden.

Bezug: "Die Entwicklung des Kindes von 0 - 6 Jahren" als DinA2 -Plakat, Maral Reisz

Hessischer Bildungs- und Erziehungsplan - BEP

Referentin: Maral Reisz

Akkreditiert unter LA-Angebotsnr.: 00342684

__________________________________________________________________________________________